UFH RE-cycling GmbH gewinnt Umweltpreis

Veröffentlicht am 21.04.2015

Am Dienstag, den 14. April 2015, wurde das Kühlgeräte-Recyclingunternehmen UFH RE-cycling GmbH im Landhaus St. Pölten von Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav und Ökomanagement NÖ als Champion ausgezeichnet.

Das Kühlgeräte-Recyclingunternehmen UFH RE-cycling, das im Wirtschaftspark Kematen an der Ybbs rund 250.000 Kühlgeräte pro Jahr verarbeitet, gilt als Vorzeige-Klimaschutzunternehmen über die Landesgrenzen Niederösterreichs hinaus und hat seit Betriebsbeginn im Jahr 2009 rd. 2,5 Millionen Tonnen CO2 eingespart.

Die Auszeichnung, die in den drei Kategorien Profi, Pionier und Champion verliehen wird, erhalten Unternehmen und Kommunen, die im Vorjahr besonders vorbildhafte Aktivitäten zum Umwelt- und Klimaschutz gesetzt haben. Getreu dem Firmenslogan „Entsorgen mit gutem Wissen“ wurden zahlreiche Maßnahmen umgesetzt: „Insbesondere wurde in der Produktion die Heizungsanlage optimiert, der Fuhrpark wurde um einen neuen Elektrostapler erweitert und durch die Installation eines Rütteltisches konnte das Füllgewicht der Outputfraktionen in den Gebinden erhöht werden, wodurch eine signifikante Einsparung von Transportkilometern erreicht werden konnte. Im gesamten Betrieb wurde darüber hinaus die Abfalltrennung optimiert“, erklärte Betriebsleiter DI Gerhard Ungerböck, der die Auszeichnung entgegennahm.

Über das UFH
Die UFH Holding GmbH, der auch die UFH RE-cycling GmbH mit der Kühlgeräte-Recyclinganlage im niederösterreichischen Kematen/Ybbs angehört, hat ihren Sitz in Wien. Unter ihrem Dach sind die UFH Elektroaltgeräte Systembetreiber GmbH und die UFH Altlampen Systembetreiber GmbH als Sammel- und Verwertungssysteme von Elektroaltgeräten tätig. Die UFH-Gruppe erzielte 2013 mit 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von rund 10 Mio. Euro und betreute ca. 650 Kunden. Ferner ist das UFH an der Reclay UFH GmbH beteiligt, die seit 2010 im Bereich gewerblicher Verpackungen und seit Anfang 2015 auch bei Haushaltsverpackungen für Wettbewerb sorgt. Das UFH ist ein Netzwerkpartner des FEEI -Fachverband der Elektro- und Elektronikindustrie.

Über Remondis
Die REMONDIS AG & Co. KG mit Sitz in Lünen (Deutschland) ist mit rund 30.000 Mitarbeitern eines der weltweit größten privaten Dienstleistungsunternehmen der Wasser- und Kreislaufwirtschaft. REMONDIS betreibt ein eigenes Anlagennetzwerk mit über 500 Anlagen und verfügt über Niederlassungen und Beteiligungen in 35 Ländern. Die REMONDIS Electrorecycling GmbH betreibt europaweit insgesamt sieben Rückbauzentren für ausgediente Elektroaltgeräte und ist in Deutschland mit drei Anlagen (Neumünster, Berlin und Lünen) vertreten. Darüber hinaus ist das Unternehmen in Troyes (Frankreich), Blonie und Lodz (beide Polen) tätig.