Andreas Öhlinger verstärkt als Key Account Manager das UFH-Team

Veröffentlicht am 13.04.2016

Andreas Öhlinger verstärkt ab sofort als Key Account Manager das Team des UFH, des Qualitätssystems für die Sammlung und Verwertung von Elektroaltgeräten. In seiner Position zeichnet der gebürtige Oberösterreicher für den gesamten Vertrieb im Innen- und Außendienst verantwortlich. „Mit Andreas Öhlinger holen wir uns einen Branchenkenner als Vertriebsunterstützung ins Boot und verfolgen damit unsere Wachstumsstrategie konsequent weiter“, so Marion Mitsch, Geschäftsführerin des UFH.

Andreas Öhlinger kennt die Branche seit vielen Jahren. Der 39-Jährige studierte „Industrieller Umweltschutz, Entsorgungstechnik und Recycling, Studienzweig Entsorgungs- und Deponietechnik“ an der Montanuniversität Leoben und startete 2004 seine berufliche Laufbahn im Umweltbundesamt. 2011 wechselte er zur Reclay Österreich GmbH, wo er als Key Account Manager im Vertrieb tätig war.

Über das UFH
Die UFH Holding GmbH, der auch die UFH RE-cycling GmbH mit der Kühlgeräte-Recyclinganlage im niederösterreichischen Kematen/Ybbs angehört, hat ihren Sitz in Wien. Unter ihrem Dach sind die UFH Elektroaltgeräte Systembetreiber GmbH und die UFH Altlampen Systembetreiber GmbH als Sammel- und Verwertungssysteme von Elektroaltgeräten tätig. Die UFH-Gruppe erzielte 2014 mit rund 40 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 10 Millionen Euro und betreute 677 Kunden. Ferner ist das UFH an der Reclay UFH GmbH beteiligt, die seit 2010 im Bereich gewerblicher Verpackungen für mehr Wettbewerb sorgt, seit Jänner 2015 ist sie auch aktiv am Markt für Haushaltsverpackungen. Das UFH ist ein Netzwerkpartner des Fachverbandes der Elektro- und Elektronikindustrie (FEEI).