Europaweite Entsorgung

Das UFH ist Mitglied von WEEE Europe und bietet damit One-Stop-Shop-Lösungen für Elektroaltgeräte- und Batterieentsorgung in 17 europäischen Ländern.

Mit der Mitgliedschaft unterstützen wir international tätige Unternehmen der Elektro- und Elektronikindustrie beim komplexen Thema der Abfallverwertung. Unsere Kunden profitieren damit von einem Zugang zu Elektroaltgeräte- und Batterieentsorgung auf europäischer Ebene.

Vor allem für kleine und mittelständische Unternehmen stellen die komplexen und länderspezifischen Anforderungen hinsichtlich Elektroaltgeräte- und Batterieentsorgung oft eine Herausforderung dar. Mit unserem europaweiten Service bieten wir die besten Entsorgungslösungen aus einer Hand – dank unserer fundierten Kenntnis der Gesetzeslage in Österreich und in anderen wichtigen Ländern Europas. Wir optimieren und vereinfachen für unsere Kunden den Prozess, die unterschiedlichen Elektroaltgeräte- und Batterieentsorgungspflichten in Europa zu erfüllen.

Das ist WEEE Europe

WEEE Europe Logo

Die WEEE Europe AG wurde 2013 in München gegründet. Die Mitglieder von WEEE Europe sind die größten und wichtigsten Entsorgungssysteme in Europa. Das Angebot umfasst auch Verwertungslösungen für Batterien.

Europaweit einzigartiges Meldetool für Elektrogeräte und Batterien geht in Betrieb

Mit dem 01.07.2016 ist der WEEE Europe AG mit einem innovativen, internationalen Meldetool der Go-live gelungen. Die ersten Kunden wurden erfolgreich registriert und nutzen das System.

Produzenten, Online-Händler und Importeure (also Hersteller im Sinn der WEEE Richtlinie), die in verschiedenen europäischen Ländern ihre gesetzlichen Meldepflichten für Elektrogeräte und Batterien erfüllen müssen, haben es mit einer Vielfalt an unterschiedlichen Regularien zu tun. Insbesondere müssen alle Produkte in teilweise weit über 100 verschiedene Unterkategorien einsortiert werden, die sich von Land zu Land unterscheiden.

Die in Verkehr gebrachten Mengen sind dann nach den jeweiligen nationalen Vorschriften an die Rücknahmesysteme, mit denen der Hersteller in den verschiedenen Ländern zusammenarbeitet, zu melden. Von einheitlichen Regelungen im europäischen Binnenmarkt kann in diesem Zusammenhang keine Rede sein.

Zusammen mit seinen Anteilseignern und Partnern (in Österreich das UFH) hatte sich die WEEE Europe daher zum Ziel gesetzt, Herstellern eine einheitliche Lösung im Rahmen eines „One-Stop- Shop“ Ansatzes anzubieten, mit der sie einfach und effizient und aus einer Hand ihren Meldepflichten nachkommen können. Dazu wurde ein Meldetool entwickelt, welches die Produktzuordnung wesentlich vereinfacht und darüber hinaus eine einheitliche und automatisierte Meldung der verkauften Mengen an alle WEEE Europe Partnersysteme in nur einem einzigen IT-System ermöglicht.

Das Tool ist für Unternehmen jeder Größe nutzbar und bietet insbesondere auch Online-Händlern die Chance, auf eine kosteneffiziente Lösung zur Erfüllung der komplexen Herausforderungen der unterschiedlichen nationalen Vorschriften zurückgreifen zu können.

Nach einer ausgiebigen und erfolgreichen Testphase ist das Tool nun online. Gerne berät Sie das WEEE Europe Team in München und das UFH Team vor Ort über die Möglichkeiten, die wir Ihnen als international tätigem Unternehmen darüber hinaus bieten können.