Was müssen Sie noch tun?

Viele Verpflichtungen können wir Ihnen abnehmen, manche müssen Sie als Hersteller oder Importeur dennoch selbst erledigen. Darunter fallen folgende Aufgaben:

Kennzeichnung der Geräte und Batterien

Neue Elektrogeräte und Batterien müssen durch Hersteller/Importeure mit dem Symbol der „durchgestrichenen Mülltonne“ sichtbar, erkennbar und dauerhaft gekennzeichnet werden. Bei Batterien muss auch die Kapazität angegeben werden. Davon ausgenommen sind Hersteller bei denen diese Kennzeichnung auf Grund gesetzlicher Bestimmungen, der Größe oder der Funktion des Produkts nicht möglich ist. In diesen Fällen ist das Symbol stattdessen auf der Verpackung, der Gebrauchsanweisung oder dem Garantieschein für das Elektro- oder Elektronikgerät oder der Batterie anzubringen.

Einhaltung der Stoffverbote

Seit 1. Juli 2006 ist es verboten, Elektrogeräte bzw. Batterien, die bestimmte umweltgefährdende Substanzen (z.B. Blei, Quecksilber, Cadmium, Chrom VI, bestimmte Flammhemmer) enthalten, in Verkehr zu setzen.

Marktüberwachung und CE-Kennzeichnung

Für jedes Elektrogerät muss vor dem In-Verkehr-Setzen eine EU-Konformitätserklärung ausgestellt und gut sichtbar, leserlich und dauerhaft eine CE-Kennzeichnung angebracht werden.

Bereitstellung von Informationen für Behandlungsanlagen

Hersteller haben für jeden Typ neuer Elektrogeräte innerhalb eines Jahres nach dem In-Verkehr-Setzen Informationen für die Reparaturbetriebe und Behandlungsanlagen zur Verfügung zu stellen.

Verpflichtende Teilnahme an einem Sammel- und Verwertungssystem

Eine verpflichtende Systemteilnahme besteht laut EAG- und Batterienverordnung für historische – d.h. vor dem 13. August 2005 in Verkehr gesetzte – Elektroaltgeräte, für Gerätebatterien und Fahrzeugbatterien.

Meldung an das UFH und Entpflichtung

Als UFH Kunde melden Sie regelmäßig die Stückzahl Ihrer in Verkehr gesetzten Geräte über unser Online-Tool ein . Die regelmäßigen Meldungen der verkauften Geräte und Batterien an das UFH erfolgen je nach Jahresentgelt monatlich, quartalsmäßig oder jährlich. Die Rechnungszustellung erfolgt unkompliziert via E-Mail.

Kontaktieren Sie uns! Wir beraten Sie gern.

Unser UFH Team